+ Schulcatering | Luxemburg

Food4Future: Schulessen fürs Klima

Bis 2025 sollen laut dem Luxemburger Bildungsministerium die Hälfte der Zutaten für Schulessen aus heimischer Landwirtschaft stammen – 2/5 davon aus Bio-Anbau.
picture alliance / SZ Photo | Angelika Bardehle
Bis 2025 sollen laut dem Luxemburger Bildungsministerium die Hälfte der Zutaten für Schulessen aus heimischer Landwirtschaft stammen – 2/5 davon aus Bio-Anbau.

Luxemburg will das Essen in seinen Schulen künftig nachhaltiger aufstellen. Claude Meisch, Minister für Bildung, Kinder und Jugend in Luxemburg, hat Mitte Oktober das food4future-Konzept der Regierung vorgestellt. Ab diesem Schuljahr startet der staatliche Schulverpfleger Restopolis mit mehr Veggie-Gerichten.

Das Minsterium verfolgt mit dem food4future-Programm das ehrgeizige Ziel, bis 2025 mindestens die Hälfte der Zutaten

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats