Navitas

"Opernhalle" führt in eine neue Ära

navitas

Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co.KG und das Cateringunternehmen und Navitas eröffnen das neue Betriebsrestaurant "Opernhalle" in Fridolfing. "Über 70 Jahre nach seiner Erbauung ist dieses schöne Gebäude zum ersten Mal seinem eigentlichen Verwendungszweck nahegekommen", kommentiert Firmenchef Hans Rosenberger.

Anfang der 1950er Jahre als Gemeinschaftshalle mit Bühne, Billardsalon, Kegelbahn und Gästehaus einer Heizungsarmaturenfabrik gebaut, hat Innenarchitektin Gerlinde
Schumacher gemeinsam mit Ina Rosenberger und Maria Heinz (Rosenberger Facility Management) nun ein Betriebsrestaurant der Extraklasse für alle Sinne geschaffen. Das betrifft nicht nur das insgesamt helle, freundliche und moderne Holz-und Industrie-Design-Ambiente, sondern auch den gesamten, großzügigen Bereich der Ausgaben. "Wir waren von Anfang in die Küchen- und Ausgaben-Planung involviert, so dass wir sowohl für die Gäste als auch unsere Mitarbeiter die bestmögliche Umgebung zum Arbeiten und Genießen schaffen konnten", freut sich Léon F. Wuest, Geschäftsführer von Navitas.

Moderne Ausgabezone.
navitas
Moderne Ausgabezone.

Über 500 Gäste täglich

Die "Opernhalle" bietet über 300 Sitzplätze, inklusive Galerie, die einen herrlichen Blick auf die großzügige Halle gewährt. Dazu kommen noch weitere 40 auf der Terrasse. Restaurantchef und Navitas-F&B-Manager Stephan Mang und sein insgesamt 24-köpfiges Team um und Küchenleiter Martin Schubeck und Sous-Chef Patrick Montemaggi bewirten seit Anfang Mai über 500 Tischgäste täglich, an manchen Tagen sind es bis zu 700. Dabei ist dem Küchenteam wichtig, dass die Speisen regional und nachhaltig sind. "Es ist mir besonders wichtig, dass wir hier nicht den bequemsten Weg gehen,sondern den leckersten und nachhaltigsten", so Stephan Mang. Entsprechend regional wird für die Gäste der "Opernhalle" eingekauft, unter anderem Dinkelmehl von der Aichermühle in Fridolfing, Bioschweine vom Chiemgauhof in Locking und Färsen vom Biohof Krumbachner.

Live Cooking und Brotzeitmobil

Auf die Teller der Gäste kommt so täglich wechselnd und frisch an verschiedenen Live-Cooking-Stationen was das Herz begehrt: regionale Schmankerl und internationale Spezialitäten, an der Vitaminbar finden sich jahreszeitlich angepasste Salatteller oder Salat-Bowls mit hausgemachten Dressings und wahlweise frischen kalten oder warmen/gegrillten Toppings. Köchin Zeni Mühle aus Indonesien verwöhnt an ihrer Ausgabe mit frisch zubereiteten asiatischen Spezialitäten aus frischem Gemüse in hausgekochten Soßen, immer
wahlweise vegetarisch oder mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten. 

Sous-Chef Patrick Montemaggi bereitet vor den Augen der Gäste täglich mediterrane Spezialitäten zu, von hausgemachter Pasta über Pizza bis hin zu anderen mediterranen Gerichten, die nach Urlaub schmecken. Dazu bietet das Restaurant natürlich hausgemachte Suppen, Beilagensalate und Desserts. Neben dem Restaurant, das von 8-10 Uhr und 11.30-14 Uhr geöffnet hat, ist das Navitas-Team zudem täglich von 5.45-9.15 Uhr mit einem Brotzeitmobil für die MitarbeiterInnen der Frühschicht und von 18.15 bis 19.15 Uhr für die Spätschicht auf dem insgesamt 133.000 Quadratmeter großen Gelände unterwegs.

Top Resonanz

Die Gäste sind begeistert, haben sie doch alle nicht mehr an eine eigene Kantine geglaubt. "Der stehende Scherz bei jeder Betriebsversammlung der vergangenen Jahre war immer die Frage aus dem Publikum nach mehr Parkplätzen und der Kantine", schmunzelt Hans Rosenberger, "doch jetzt haben wir endlich unser neues Restaurant Opernhalle, und alle freuen sich nach der langen Wartezeit umso mehr!"
Weitere Infos
Navitas Restaurations GmbH. Mit dem Betriebsrestaurant „Opernhalle“ bei Rosenberger Hochfrequenztechnik zählt die Navitas Restaurations GmbH, 2005 gegründet von Léon F. Wuest, nun 19 Kunden an 25 Standorten in Bayern und Baden-Württemberg mit insgesamt 270 MitarbeiterInnen. Der Umsatz lag im letzten Jahr be 14,7 Mio. €.

Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG. Rosenberger gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Verbindungslösungen in den Bereichen Hochfrequenz-, High-Voltage und Fiber-Optik-Technologien. Die Produkte werden in unterschiedlichen Branchen wie Telekommunikation, Automobilelektronik, Datentechnik, industrielle Messtechnik oder Medizinelektronik eingesetzt. Rund 14.800 Mitarbeiter weltweit sorgen für Entwicklung, Produktion und Vertrieb der Produkte. Die Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG mit Stammwerk im oberbayerischen Fridolfing/Deutschland, wo heute mehr als 2.900 Mitarbeiter beschäftigt sind, wurde 1958 gegründet und ist seitdem in Familienbesitz.


stats