Foodwaste | Education

Bayerns Schulen retten Lebensmittel

Schülerinnen und Schüler im Einsatz für weniger Nahrungsmittelverschwendung.
Opus_KErn
Schülerinnen und Schüler im Einsatz für weniger Nahrungsmittelverschwendung.

Dem UN Food Waste Index 2021 zufolge landen weltweit mehrere 100 Millionen Tonnen Nahrungsmittel im Abfall, bevor sie die Chance hatten, konsumiert zu werden. Natürlich braucht es dafür große Lösungen. Doch Schülerinnen und Schüler können ebenfalls ihren Beitrag gegen Foodwaste beitragen. Die bayrischen Tage der Schulverpflegung vom 17. bis 21. Oktober sollen sie für das Thema sensibilisieren.

 
Lebensmittelverschwendung gehört derzeit zu den weltweit größten Problemen. Laut Statistischem Bundesamt landen allein in Deutschland rund 11 Millionen Tonnen im Müll. Um mehr Wertschätzung und weniger Verschwendung drehen sich daher Mitte Oktober die bayrischen Tage der Schulverpflegung. Ihr Motto: "Mit gutem Essen Schule machen – wir retten Lebensmittel".

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern ruft alle Schulen im Bundesland auf, das Thema in den Fokus zu rücken: "Nehmen Sie Ihre Schulverpflegung unter die Lupe", fordert Leiterin Christiane Brunner auf. "Ob es um das Wiegen von Lebensmittelresten, Kochen eines Restemenüs oder die Gestaltung von Infoplakaten geht – 'Lebensmittel retten' in der Mensa kann auf verschiedenste Weise erlebt werden." So können die Schülerinnen und Schüler Verbesserungen in der eigenen Lebenswelt anstoßen.

Ideen-Wettbewerb mit 200-Euro-Preisgeld

Die Tage der Schulverpflegung finden im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus statt. Sie bieten die Möglichkeit, sich aktiv mit Nahrungsmittelverschwendung auseinanderzusetzen und praktische Erfahrungen zu sammeln – sei es durch Aktionen der gesamten Schule oder einzelner Klassen.

Bis 11. November 2022 können alle ihre Aktionen bei der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung einreichen, sei es als Fotos, Poster, Berichte oder Kollagen. Digitale Beiträge können in eine Cloud hochgeladen werden. Den Link dazu stellt die Vernetzungsstelle zur Verfügung. Auf die zehn besten Beiträge wartet ein Preisgeld von 200 Euro, um dmait die Schulverpflegung weiter zu verbessern.
 
Die Beiträge können an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: schulverpflegung@kern.bayern.de

stats