+ Herkunftskennzeichnung | Regionale Lebensmittel

Deshalb gehen Verbraucherschützer in die Offensive

Verbraucher und Gäste sollen sich auf Aussagen wie "regional" verlassen könne, finden Verbraucherschützer.
IMAGO / Panthermedia
Verbraucher und Gäste sollen sich auf Aussagen wie "regional" verlassen könne, finden Verbraucherschützer.

Was bedeutet "aus der Region"? Verbraucherschützer dringen auf klare Regeln für die Herkunftsbezeichnung von Lebensmitteln aus der Region. Wer das Attribut für Werbung nutze, müsse einheitlichen Anforderungen unterworfen sein– am besten EU-weit einheitlich.

"Wenn Möhren als regionales Produkt beworben werden, sollten sie nicht 500 Kilometer vom Supermarkt entfernt angebaut werden", sagte Christiane S

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats