+ Interview mit Prof. Knut Schmidtke

"Wir können uns keinen lazy Ökolandbau erlauben"

HRW Dresden

Der Direktor des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL), Prof. Knut Schmidtke, über die gegenwärtige Agrardiskussion, Konsequenzen für den Ökolandbau und die Herausforderungen für die Agrarforschung.

Herr Prof. Schmidtke, was bedeutet der Ukraine-Krieg für die Arbeit des FiBL?
Prof. Knut Schmid

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats