Internorga Zukunftspreis

Zukunftspreis und Next Chef Award – die Runde ist eröffnet

Der Internorga-Zukunftspreis geht in die nächste Runde. 2022 holten drei Studentenwerke die Trophäe nach Hause.
Hamburg Messe und Congress/Michael Zapf
Der Internorga-Zukunftspreis geht in die nächste Runde. 2022 holten drei Studentenwerke die Trophäe nach Hause.

Nach drei Jahren Pause suchen Starkoch Johann Lafer und die Internorga wieder den "Next Chef". Und auch der Internorga Zukunftspreis geht in eine neue Runde. Interessierte können sich ab sofort bewerben.

Vom 11. bis 13. März 2023 findet auf der internationalen Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien wieder der Wettbewerb für Nachwuchsköche statt, der "Next Chef Award". Der renommierte "Internorga Zukunftspreis" wird am 10. März 2023 verliehen.

Für den Titel "Next Chef Award" müssen sich die Teilnehmenden an drei Tagen  in den Hamburger Messehallen beweisen. 2016 ins Leben gerufen, lockt der Wettbewerb neben dem Titel mit einem eigenem Kochbuch. Bewerben können sich Nachwuchs-Kochtalente – maximal 26 Jahre alt – aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie müssen außerdem über eine abgeschlossene gastronomische Berufsausbildung verfügen.

Bis zum 31. Dezember 2022 können Bewerbungen eingereicht werden. Eine hochkarätige Fachjury wählt aus den Einsendungen 18 Kandidatinnen und Kandidaten aus. Je sechs von ihnen treten dann vom 11. bis 13. März 2023 auf der Internorga gegeneinander an. Die Aufgabe: Vor Livepublikum und Fachjury in 60 Minuten ein Hauptgericht aus vier identischen Zutaten kochen. Die Finalisten schließlich müssen ein Gericht von Johann Lafer kochen – ohne Rezept, dafür mit viel Talent und Adrenalin.

Die bisherigen Sieger sind Kevin Gedike (2019), Marianus von Hörsten (2018), Maximilian Schultz (2017) und Jonas Straube (2016). Ausführliche Informationen zum Wettbewerb sowie zu den Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Wegweisende Ideen gesucht

Innovativ, zukunftsgerichtet, nachhaltig – mehr denn je sind diese Kriterien in einer Branche gefragt, die vor so vielen Herausforderungen steht, wie kaum eine andere. Unternehmen, die diese Maßstäbe nicht nur verfolgen sondern auch erfolgreich umsetzen, können sich bis zum 15. Januar 2023 für den Internorga Zukunftspreis bewerben, der am 10. März 2023 bereits zum 12. Mal verliehen wird. 

Vergeben wird der Preis, der zu den wichtigsten nationalen und internationalen Auszeichnungen im Außer-Haus-Markt zählt, in den drei Kategorien "Nahrungsmittel & Getränke", "Technik & Ausstattung" sowie "Gastronomie & Hotellerie". Über die Sieger entscheidet eine unabhängige Fachjury, die sich aus anerkannten Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammensetzt.

Für die Kategorie "Gastronomie & Hotellerie" können sich Unternehmen selbst bewerben oder dafür nominiert werden. Bewerbungen für die zwei weiteren Rubriken "Nahrungsmittel & Getränke" und "Technik & Ausstattung" sind ausschließlich für Aussteller der Internorga 2023 möglich.

Prämiert werden die Trendsetter im Außer-Haus-Markt – Unternehmen, die hohe Ansprüche an ihre Innovationskraft sowie die sozialen und ökologischen Effekte ihrer Produkte und ihres eigenen Unternehmens stellen und damit beispielhaft für ihre Branche sind.

stats