+ Hessen | Listeriose Skandal

Ministerin sieht Verantwortung beim Kreis

Image Jan hübner

Im hessischen Lebensmittelskandal um keimbelastetes Gemüse sieht das zuständige Ministerium keine Fehler in den eigenen Reihen. Nach Angaben von Ministerin Priska Hinz (Grüne) wurde nach einem ersten Verdacht "unverzüglich" gehandelt. Das Sicherheitsnetz habe funktioniert, sagte Hinz im Umweltausschuss des Landtags.

Damit weist Hinz die Schuld von sich und sieht den Landrat des

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats