+ Foodwaste

Kein Ende der Wegwerf-Gesellschaft in Sicht

Klare Ansage von WWF und iSuN: Klare, strenge und wirksame Regeln müssen Verbraucher wie auch Lebensmittelindustrie in die Pflicht nehmen, um Foodwaste bis 2030 zu halbieren.
IMAGO / agefotostock
Klare Ansage von WWF und iSuN: Klare, strenge und wirksame Regeln müssen Verbraucher wie auch Lebensmittelindustrie in die Pflicht nehmen, um Foodwaste bis 2030 zu halbieren.

In Deutschland betrug die Menge der Lebensmittel, die im Müll landen, im Jahr 2020 circa 11 Millionen Tonnen Frischmasse. Das hat eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes im Rahmen einer regelmäßigen Berichterstattung an die EU-Kommission ergeben.

Neben Speiseresten und nicht verkauften Lebensmitteln gehören auch nicht essbare Bestandteile wie Nuss- und Obstschalen, Strünke un

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats