Fachmesse Didacta

Jeder Schritt zählt

Die DGE informiert auf der Bildungsmesse didacta in Köln über Möglichkeiten, gesunde Ernährung an Kitas und Schulen umzusetzen, denn was Kinder als Erwachsene essen, basiert zum großen Teil auf Erfahrungen während der Kindheit.
Imago YAY Images
Die DGE informiert auf der Bildungsmesse didacta in Köln über Möglichkeiten, gesunde Ernährung an Kitas und Schulen umzusetzen, denn was Kinder als Erwachsene essen, basiert zum großen Teil auf Erfahrungen während der Kindheit.

In Form – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung präsentiert sich ab heute noch bis zum 11. Juni live auf der Fachmesse Didacta 2022 in Köln. Am Stand in Halle 7 laden Expertinnen der DGE zu Information und Austausch. #ichbininform.

 Gemeinsam mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen Verpflegung, Ernährungsbildung und Bewegung in Kita und Schule bietet IN FORM, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, während der Didacta 2022 in Köln die Möglichkeit, am Messestand (Halle 7/B10) mit Präsentanten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ins Gespräch zu kommen.

Kindheit prägt künftiges Essverhalten 

Nicht nur das Elternhaus, auch Kindertagespflege, Kita und Schule prägen die Ess-Biografien junger Menschen und das Essverhalten. Im späteren Leben bevorzugt der Mensch meist das, was er zu essen "gelernt" hat. Wichtig ist deshalb, bereits im Kindersalter möglichst viel Wissen über die Herkunft der Lebensmittel, ihre Zubereitung und Esskultur zu vermitteln.
Das Team von Fit Kid sowie Schule + Essen = Note 1 steht dafür täglich mit Informationen rund um den DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas bzw. Schulen am Stand Rede und Antwort. Jeden Tag gibt es ein Interview dazu. Zusätzlich sollen Mini-Workshops am Dienstag- und Freitag-Nachmittag den Start zu einer ausgewogenen und nachhaltigen Verpflegung in den Einrichtungen erleichtern – weil jeder Schritt zählt.

Nachhaltig pflanzenbetont

Die Workshops runden viele Tipps aus der Praxis ab. Und damit der Genuss nicht zu kurz kommt bereitet Bio-Spitzenkoch Bernd Trum verschiedenste Probierhäppchen zu. Hierbei stehen vegetarische Gerichte im Mittelpunkt, die einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in den Küchen leisten können. Die Rezepte gibt es wie gewohnt zum Mitnehmen und Nachkochen. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass besonders Kinder zur Prägung ihrer Sinne eine Auswahl an Lebensmitteln, die Vielfalt in Bezug auf Geschmack, Geruch, Konsistenz, Aussehen und Hörerlebnissen benötigen. Eine Rezeptdatenbank gibt dazu erste Einblicke in die umfangreiche Rezept-Welt der DGE. Auf diesem Weg besteht die Möglichkeit, nach einzelnen Zutaten zu suchen oder selbst ganze Aktionswochen zu planen. Gesund und schmackhaft gehen also durchaus zusammen. Und selbst die Nährwerte lassen sich bei den Rezepten gleichzeitig einhalten.

Vielfältige Unterstützung

Die gesunde Wahl wird somit zur einfachen und es zeigt sich, dass die Umsetzung einer nachhaltigen und pflanzenbetonten Verpflegung grundsätzlich machbar ist. Schließlich haben alle Träger von Kitas und Schulen täglich die Aufgabe, für Kinder und Jugendliche eine schmackhafte, bedarfsgerechte und nachhaltige Verpflegung zu organisieren.

Der Nationale Aktionsplan In Form unterstützt Verantwortliche für die Verpflegung, Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher mit vielfältigen Impulsen. Ergänzt wird das Programm am Messestand durch vielfältige Angebote im Bereich der Bewegungsförderung. Die ExpertInnen-Interviews moderiert Sebastian Messerschmidt.

Weitere Infos auf der Website.
Programm auf dem IN FORM Stand in Halle 7/Stand B 10
Dienstag, 7. Juni: Thementag Bewegungsförderung
Am Thementag Bewegungsförderung informiert u.a. die Deutsche Sportjugend (djs) über Möglichkeiten, Bewegung in Schule und Kita zu bringen. Darüber hinaus werden ausgezeichnete "Wir sind IN FORM"-Projekte, wie z. B. der "Multisuperzirkel" und das "Fitness-Studio Turnhalle", am Stand ihre Angebote vorstellen. Auch der Workshop „Schritt für Schritt zur optimalen Verpflegung“ liefert wichtige Praxistipps.
Mittwoch, 8. Juni: Thementag Ernährungsbildung
Am Mittwoch steht das Thema Ernährungsbildung im Vordergrund. Dr. Margareta Büning-Fesel, Leiterin des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE), und Expertinnen für die BZfE-Bildungsmedien werden am IN FORM Messestand sein.
Donnerstag, 9. Juni: Thementag Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung
Besucher*innen haben unter anderem die Möglichkeit, Vorträge des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) zu verfolgen.
Freitag, 10. Juni: Thementag Gemeinschaftsverpflegung
Zum Thema Gemeinschaftsverpflegung präsentiert die Vernetzungsstelle Thüringen den "Speiseplan-Check" und das NQZ berichtet über die Aktivitäten für den Bereich Schule. Am Nachmittag wird Dr. Kiran Virmani, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), ein Interview geben. Im Anschluss liefert der Workshop "Schritt für Schritt zur optimalen Verpflegung" wichtige Praxistipps. Das Team von FIT KID & Schule + Essen = Note 1 in der Gemeinschaftsverpflegung versteht sich hier als Partner der Akteur*innen und unterstützt mit Materialien, Beratung sowie Schulungen. Gleichzeitig arbeitet die DGE eng mit den Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung zusammen, die ebenfalls den DGE-Qualitätsstandard für ihr breites Angebot nutzen.
Samstag, 11. Juni: Thementag Bewegungsförderung
An diesem Tag geht es vor allem um spielerische und praxisnahe Ansätze der Umsetzung – Interessierte haben die Möglichkeit, den Kindersprint-Parkour des ausgezeichneten "Wir sind IN FORM"-Projektes des Expika e.V. auszuprobieren.

stats