Chicco di Caffè

1. Green Coffeebar Europas

Geht nachhaltig transparent und konsequent voran: der Chicco di Caffè Flagship-Store in München.
Chicco di Caffè
Geht nachhaltig transparent und konsequent voran: der Chicco di Caffè Flagship-Store in München.

Der Marktführer im Bereich Kaffeebars in der Gemeinschaftsgastronomie Chicco di Caffè soll für seinen Münchener Flagship-Store das Zertifikat "Green Coffeebar" erhalten. Dazu hat das Unternehmen gemeinsam mit den Nachhaltigkeits-Experten von K&P Consulting einen über 100 Punkte umfassenden Kriterienkatalog erarbeitet.

60 Prozent der Kriterien des speziell auf den Betrieb von Kafeebars zugeschnittenen Kriterienkatalogs erfüllt der Münchner Flagship-Store von Chicco di Caffè, wie das Beratungsunternehmen K&P Consulting Mitte Mai bestätigen konnte. Der Evaluierungsprozess nimmt alle Details einer Kaffeebar unter die Lupe, angefangen bei der Produktion der Kaffeebohnen unter Bio- und Fairtrade-Bedingungen über die Logistik bis hin zur Store-Ausstattung, Mehrweg für To go sowie Einkauf und Personalmanagement.
Eines der Ziele von Chicco di Caffè ist es beispielsweise, für möglichst viele Produkte auch im Speisen-Portfolio den CO2-Fußabdruck massiv zu reduzieren, und zwar so wenig wie möglich über Kompensationsprojekte, sondern vielmehr, indem weniger tierische Lebensmittel verwendet werden und zum Beispiel Brot und andere Backwaren aus Bio-Produktion stammen. Hinzu kommen effiziente Prozesse und stringente Maßnahmen gegen Foodwaste. Mit im Blick sind ein reduzierter Papierverbrauch sowohl in der HACCP-Dokumentation als auch bei Speisekarten, verwendete Reinigungsmittel und natürlich umweltschonende Verpackungsalternativen insbesondere Mehrweg anstelle von Einweg.

Zu den über hundert Nachhaltigkeitskriterien, die K&P Consulting erarbeitet hat, gehören neben Aspekten wie weniger Fleisch, Bio-Herkunft und Ressourcensparen auch Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Work-Life-Balance, das Ausbilden von Nachwuchs und Fortbilden der Beschäftigten sowie wertschätzender Lohn. Hinzu kommen Schulungen für eine effektive Gäste-Kommunikation zu den umweltschonenden Maßnahmen sowie Aktionen, die Umweltthemen in den Fokus rücken.

Green Coffeebar und die dahinterstehenden Bewertungskriterien für nachhaltiges Wirtschaften befinden sich derzeit im Genehmigungsprozess als Gewährleistungsmarke auf EU-Ebene. Bereits in Anwendung ist das Siegel Green Canteen für Betriebsgastronomien, die besonders nachhaltig agieren.
K&P Consulting
Green Coffeebar und die dahinterstehenden Bewertungskriterien für nachhaltiges Wirtschaften befinden sich derzeit im Genehmigungsprozess als Gewährleistungsmarke auf EU-Ebene. Bereits in Anwendung ist das Siegel Green Canteen für Betriebsgastronomien, die besonders nachhaltig agieren.
Das Siegel "Green Coffeebar" soll in Kürze EU-weite Anwendung finden. Die Eintragung als Gewährleistungsmarke befindet sich im Genehmigungsverfahren. Chicco di Caffè hofft, mit dem Siegel weitere Mitstreiter für transparent nachprüfbare Nachhaltigkeit beim Betrieb von Kaffeebars zu gewinnen und mit dem Flagship-Store eine Landmarke auch für (künftige) Kunden zu setzen.
Über Chicco di Caffè
Die Chicco di Caffè Gesellschaft für Kaffeedienstleistungen mbH mit Sitz in München ist Mitglied der SCA (Speciality Coffee Association) und Marktführer in der Gemeinschaftsgastronomie für Kaffeebars. Dies zeigt das aktuelle Kaffeebar-Ranking in der gvpraxis. Aktuell beschäftigt es rund 400 Mitarbeiter an über 160 Standorten deutschlandweit. 2003 gegründet, ist Chicco di caffè die derzeit wachstumsstärkste Coffeeshop-Kette Deutschlands und wächst weiter. Seit April 2018 gehört auch die Bota Group zur Chicco di Caffè Unternehmensgruppe. Im April 2018 hat der Kaffeespezialist  auf dem Campus "Neue Balan" in München einen Flagship Coffeeshop eröffnet in direkter Nachbarschaft zur Unternehmenszentrale, um die Marke erlebbar zu machen.

stats