+ Betriebsgastronomie | DIG

"Ein wichtiger Schritt zum Überleben"

Dr. Stefan Hartmann, Vorsitzender des DIG.
Archiv
Dr. Stefan Hartmann, Vorsitzender des DIG.

Nicht alle Segmente der Gastronomie sind vom neuen Lockdown der Gastronomie im November betroffen. Das Deutsche Institut für Gemeinschaftsgastronomie e.V. (DIG), Sprachrohr der größten unternehmenseigenen Betriebsgastronomien, dessen Mitglieder über 600.000 Gäste täglich bewirten, begrüßt die wichtige Entscheidung für die Branche, dass die firmeninterne Gastronomie geöffnet bleibt.

Nicht alle Segmente der Gastronomie sind vom neuen Lockdown der Gastronomie im November betroffen. Das Deutsche Institut für Gemeinschafts

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats