Berliner Kantinenfest

„Dreimal täglich können wir Weltveränderer werden“

Beim Berliner Kantinenfest von Kantine Zukunft wurde das Engagement von Küchenteams ausgezeichnet, die sich für einen nachhaltigen Wandel in der Berliner Gemeinschaftsgastronomie einsetzen.
Hella Wittenberg
Beim Berliner Kantinenfest von Kantine Zukunft wurde das Engagement von Küchenteams ausgezeichnet, die sich für einen nachhaltigen Wandel in der Berliner Gemeinschaftsgastronomie einsetzen.

Beim Berliner Kantinenfest von Kantine Zukunft wurden am 9. November 2022 Küchenteams ausgezeichnet, die sich für einen nachhaltigen Wandel in der Berliner Gemeinschaftsgastronomie einsetzen.

"Ernährung, Agrarwende und Klimaschutz gehören zusammen. Mit 16 Millionen Essen am Tag ist die Gemeinschaftsverpflegung ein zentrales Werkzeug dafür und ebenso für Gesundheit und mehr Genuss. Berlin ist mit der Kantine Zukunft und all denen, die jetzt schon anders kochen, ein leuchtender Vorreiter geworden." Renate Künast, Sprecherin der AG Ernährung und Landwirtschaft der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, lobte beim Berliner Kantinenfest von Kantine Zukunft am 9. November 2022 das Engagement von Küchenteams, die sich für einen nachhaltigen Wandel in der Berliner Gemeinschaftsgastronomie einsetzen.

 
Bei der Veranstaltung im Ton 1 der Atelier Gardens bekamen fünf Küchenteams, die in den letzten Jahren ambitionierte Ziele erreicht haben, einen Award verliehen. Für das größte Engagement im Einkauf wurde das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ausgezeichnet. Das Krankenhaus legt besonderen Wert auf einen direkten Bezug der Lebensmittel: "Wir möchten wissen wo unsere Lebensmittel herkommen und kurze Wege für regional, saisonal, saubere, nährstoffreiche Lebensmittel haben", sagt das Mitglied der Küchenleitung Marcus Ziethen.

Die Kita Balatonknirpse des Trägers Forum Soziale Dienste hat für ihren Bio-Anteil von knapp 100% den Preis für den höchsten Bio-Anteil im Gesamteinkauf erhalten. "Kaum ein anderer Hebel ist für den einzelnen Menschen so wirksam, um die unsere Welt neu zu denken und zu gestalten, als unsere Ernährung – mindestens dreimal täglich können wir Weltveränderer werden. Und weil wir inzwischen so viel mehr außer Haus essen, ist es elementar, dass viele Menschen in Küchen, Mensen und Kantinen genussvoll, ökologisch und gesund ,auf den Geschmack‘ gebracht werden", so Tina Andres, geschäftsführende Vorständin der EVG Landwege bei der Preisübergabe.

Anfang des Jahres wurde die Berliner Stadtreinigung als einziges landeseigene Unternehmen bio-zertifiziert. Das verwendete Obst und Gemüse sowie Eier, Kartoffeln und frisches Rindfleisch kommen mittlerweile nur noch aus ökologischer Produktion. Dafür haben Sie den Preis für das größte Bio-Engagement mit Siegel erhalten. Der Preis für den größten Sprung im Bio-Anteil - von unter 10 auf 94% - ging an den Fröbel-Kindergarten Im Grünen und für die Kantine im Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das Cateringunternehmen Widynski & Roick den Preis für die stärkste inhaltliche Weiterentwicklung der Speisepläne erhalten.

Kantine Zukunft

Kantine Zukunft wurde Ende 2019 als Teil der Berliner Ernährungsstrategie ins Leben gerufen: ein Plan mit Visionen, Zielen und Maßnahmen für die weitere Entwicklung eines nachhaltigen Ernährungssystems der Metropolregion Berlin-Brandenburg. Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz gefördert und von Speiseräume F+B GmbH umgesetzt.

stats