Meiko

Hygienespezialist mit digitaler Kunden-Plattform

Im virtuellen Showroom können Interessierte die Funktionen der Spülgeräte live erleben und im 3D-Modus auch Informationsflächen öffnen.
www.meiko-experiencezone.com/vr/
Im virtuellen Showroom können Interessierte die Funktionen der Spülgeräte live erleben und im 3D-Modus auch Informationsflächen öffnen.

Der Maschinenbauer Meiko will potenziellen und bestehenden Kunden mit der neuen Online-Plattform meiko-experiencezone.com mehr als einen virtuellen Showroom bieten. User können hier durch Planungsbeispiele surfen und jede Menge Wissen abgreifen – in Form von Erklär-Videos und Live-Stream-Mitschnitten von Messen und Events.

Verfügbar ist die Plattform auf Deutsch und Englisch. Unter meiko-experiencezone.com/vr lassen sich bestimmte Bereiche der Online-Präsenz auch dreidimensional erleben – eigene 3D-Brille vorausgesetzt. "Wir möchten für Meiko-Kunden unsere sauberen Lösungen noch greifbarer machen, gerade jetzt wo Messen immer wieder ausfallen, verschoben werden oder hybrid stattfinden", begründet Sibylle Hamann, Leiterin Marketing und Kommunikation bei Meiko die Entscheidung für eine neue Online-Präsenz.


User können drei Räumlichkeiten virtuell und in 3D erleben, wenn gewünscht: eine große und eine kleine Spülküche sowie einen Pflegearbeitsraum einer Klinik bzw. eines Krankenhauses. Per Maus-Klicks bewegen sich Interessierte durch die Räume – in der 3D-Welt verweilen sie einen Moment mit dem Blick auf eine Aktionsfläche, um ein Informationsfeld zu öffnen oder in den nächsten Raum zu gelangen. "In allen drei Räumen kann man erleben, wie einzelne Maschinen funktionieren",  sagt Hamann.

Maschinen-Funktionen virtuell erleben

Zudem könne man erkennen, wie die Maschinen mit dem richtigen Zubehör und dank fachmännischer Planung zu einer Gesamtlösung aus einem Hause werden. Die Showroom-Besuche werden ergänz Aufzeichnungen von Vorträgen und Interviews vergangener Tagungen und Konferenzen. Das Spektrum reiche hier von Spül- und Desinfektionstechnik über Speiserestemanagement und Planung bis hin zu den dringenden Themen Hygiene, Mehrweg und Nachhaltigkeit.

Künftig können Interessierte auf meiko-experiencezone.com auch an Live-Streams teilnehmen. Das Media Center bietet in zahlreichen Erklär-Videos Informationen über Spültechnik-Produkte sowie zur Reinigung und Desinfektion von Pflegegeschirren sowie von persönlicher Schutzausrüstung.

"Die Meiko-Experience-Zone werden wir nächstes Jahr weiterentwickeln und für die User noch intuitiver gestalten", prophezeit Hamann. "Bereits heute bietet sie eine gute Möglichkeit, auch in Zeiten von Abstand Nähe zu schaffen und potenzielle Kunden an die Hand zunehmen." Alle Inhalte sind auf Deutsch und Englisch verfügbar. Ein Roll-out in weiteren Sprachen ist geplant.
Über Meiko
Mit derzeit 2.600 Mitarbeitenden weltweit – davon 1.200 in Offenburg – entwickelt und produziert der Hygieneexperte Meiko gewerbliche Spülmaschinen, Speisereste-Anlagen (Meiko Green) sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte. Das 1927 gegründete Unternehmen gehört der Oskar und Rosel Meier Stiftung und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 339 Mio. Euro. Im exklusiven Ranking der top Großküchentechnik-Zulieferer von gv-praxis und foodservice belegt Meiko Rang 5.

stats