Apetito AG

Faire Ausbildung mit Brief und Siegel

Azubis erhalten bei der Apetito AG gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten - wiederholt bestätigt mit dem Siegel "Faire Ausbildung".
Apetito AG
Azubis erhalten bei der Apetito AG gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten - wiederholt bestätigt mit dem Siegel "Faire Ausbildung".

Die Zertifizierung für das Siegel "Faire Ausbildung" basiert auf einem wissenschaftlichen Audit sowie der Bewertung durch die eigenen Azubis. Die Daten werden vom Berliner Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Trendence mittels Fragebögen erhoben und ausgewertet.

Die teilnehmenden Unternehmen können auf diesem Weg die Qualität ihrer Ausbildungsprogramme prüfen lassen, Schwachstellen optimieren und mit dem Siegel des unabhängigen Instituts Wettbewerbsvorteile bei der Nachwuchsgewinnung erlangen.

Chance zur Optimierung

"Das Verfahren bietet uns die Chance, mit den Ergebnissen der verschiedenen Blickwinkel, den Status quo zu ermitteln, vorhandene Maßnahmen zu evaluieren und sich weiterzuentwickeln", erklärt Personalleiter Eike Krull. Apetito punktete insbesondere in den Bereichen "Bewerbungsprozess und Onboarding" sowie "Leistungen und Rahmenbedingungen". Die Auszubildenden betonten, dass sie sich bei der AG schon während des Bewerbungsprozesses gut betreut fühlten. Zudem widerspiegelte die Befragung, dass die AG als Ausbildungsbetrieb das Feedback der Azubis stets ernst nimmt und auf ihren Wunsch auch Veränderungen vornimmt. Hier konnte sich Apetito zum Vorjahr noch weiter verbessern.

Engagierte Nachwuchsarbeit

"Wir freuen uns sehr, dass wir wieder mit dem Siegel ‚Faire Ausbildung‘ ausgezeichnet wurden", sagt Ausbilderin Johanna Sökeland. Derzeit bildet Apetito derzeit in 79 junge Menschen in zehn verschiedenen Berufen aus. Dazu gehören die gewerblichen Berufe wie Fachkräfte für Lebensmitteltechnik, Mechatroniker/Mechatronikerin oder auch Fachlageristen. Im kaufmännischen Bereich sind es beispielsweise: Industriekaufleute, Wirtschaftsinformatiker/Wirtschaftsinformatikerinnen sowie Kaufleute im Bereich e-Commerce. Hinzu kommt die Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Berufskraftfahrerin.

stats