+ Corona-Krise | Event-Catering

Wer zahlt, wenn Corona die Party killt?

Auf den Planungskosten für eine zweimal abgesagte Hochzeitsfeier bleibt ein Event-Caterer nun sitzen. Das Brautpaar muss die geleistete Anzahlung zurückerhalten, so das Gerichtsurteil.
IMAGO / Panthermedia
Auf den Planungskosten für eine zweimal abgesagte Hochzeitsfeier bleibt ein Event-Caterer nun sitzen. Das Brautpaar muss die geleistete Anzahlung zurückerhalten, so das Gerichtsurteil.

Ein Caterer muss nach Corona-bedingt geplatzter Hochzeitsfeier die erhaltene Anzahlung an das Brautpaar zurückzahlen. Dies entschied das Landgericht Frankenthal und gab damit den Klägern recht.

Kann eine Hochzeitsfeier wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden, darf das Brautpaar von dem vor Ausbruch der Pandemie geschlossene

Diesen gv+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter gvpraxis update und gvpraxis Extra.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats